Belletristik

Belletristisches Lektorat:

Ich selbst arbeite auch an literarischen Texten, wenn auch unter anderem eine äußerst ausgeprägte Selbstkritik, ein hoher Anspruch sowie manche Umstände mich bisher größtenteils am Veröffentlichen hinderten. Gerade dieser kritische Blick kommt mir (und Ihnen) aber beim Lektorat besonders zugute: Als aufmerksamer Leser und Autor finde ich nicht nur Schwachstellen, sondern mache auch Verbesserungsvorschläge. Ich helfe Ihnen, Ihre Ideen sprachlich umzusetzen und beim Publikum die richtige Wirkung zu erzielen, prüfe Logik, Erzählperspektive und innere Struktur. Gerne unterstütze ich Sie auch bei der Entwicklung von Romankonzepten und auf dem Weg zum fertigen Buch.

Preisliche Orientierungshilfe: 4 – 8 €/Normseite (1500 Zeichen inkl. Leerzeichen)

 

Lyrik:

Unter den belletristischen Texten bilden Gedichte einen Sonderfall – das gilt auch beim Lektorat. Ohne umfangreiche eigene Erfahrungen mit Lyrik, sowohl als Leser als auch als Autor, ist es unmöglich, lyrische Texte adäquat beurteilen und verbessern zu können. Daher bieten nur wenige Lektorinnen und Lektoren ein Lyriklektorat an. Ich helfe Ihnen gerne, Ihre literarischen Vorhaben umzusetzen oder Gedichte zu verbessern. Unter anderem prüfe ich hier Form (Aufbau, Verse, Reimschema etc.), Rhythmus, Stringenz, Motive, Sprache und Bezüge sowie natürlich auch Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung. Dabei orientiere ich mich ganz an Ihren Vorstellungen und Zielsetzungen und berücksichtige individuelle lyrische Schreibweisen.

Bei der Arbeit an lyrischen Texten kann ich in der Regel keinen festen Normseitenpreis nennen. Die nötigen Arbeitsschritte sind hier je nach Text sehr unterschiedlich; gleichzeitig ist unter Umständen ein intensiver Austausch mit dem Autor nötig. Als Orientierung gelten auch hier meine Honorarstundensätze (25 € für Privatkunden, 35 € für Geschäftskunden).