Lektorat und Korrektorat

Korrektorat:

•    Prüfung und Korrektur von Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung (ohne Anmerkungen)
•    Schreibweisenvereinheitlichung
•    Formatierungskorrektur

Preisliche Orientierungshilfe: 2 – 3,50 € pro Normseite (1500 Zeichen)

Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit eines stilistischen Korrektorats, in dem ohne Anmerkungen Ausdruck und Stil korrigiert werden. Aber auch ohne Anmerkungen können Sie sämtliche Änderungen immer nachvollziehen.

 

Lektorat:

•    alle Leistungen des Korrektorats
•    Prüfung von Ausdruck und Stil
•    inhaltliche Prüfung (Logik, Stringenz, Verständlichkeit, Zielgruppenorientierung)

Preisliche Orientierungshilfe: 4 – 8 € pro Normseite (1500 Zeichen)

Beim Lektorat arbeite ich hauptsächlich (von den Leistungen des Korrektorats abgesehen) mit Anmerkungen (auf Wunsch auch mit Verbesserungsvorschlägen). Sowohl beim Lektorat als auch beim Korrektorat lassen sich immer auch individuelle Absprachen bezüglich der benötigten Leistungen treffen.

Als Literaturwissenschaftler und Historiker bin ich auch in der Lage, schnell und umfangreich Recherchen durchzuführen und Informationen zu beschaffen. Für Rechercheleistungen gelten dabei dieselben Stundensätze wie für das Lektorat.

Wichtig: Bei Texten aus den Bereichen Technik, Naturwissenschaft, Rechtswissenschaft und Musik kann ich mangels ausreichender Kenntnisse kein inhaltliches Lektorat anbieten. Im Bereich der Belletristik sowie in geisteswissenschaftlichen Feldern wie Germanistik, Slawistik, Kulturwissenschaft, Geschichte, Politik, Soziologie und Philosophie kann ich dagegen auf umfangreiches Fachwissen zurückgreifen.

 

Hinweis zum Preis:

Jeder Text ist unterschiedlich. Daher kann ich keine pauschalen Preise für die angebotenen Leistungen angeben, sondern erstelle in der Regel ein individuelles Angebot anhand des jeweiligen Textes und der von Ihnen gewünschten Arbeiten an diesem, das Sie annehmen oder ablehnen können. Die Grundlage des Preisangebots bildet ein Stundensatz von 25 € für Privatpersonen und von 35 € für Firmen, Verlage und Institutionen. Für Aufträge, die innerhalb von 24 Stunden erledigt werden müssen, erhebe ich einen Aufschlag von 50 %. Studierende, mit deren finanzieller Situation ich bestens vertraut bin, erhalten von mir einen Rabatt von 20 % auf alle Leistungen (das entspricht in der Regel einem Stundensatz von 20 €). Bei größeren Aufträgen lasse ich auch über Mengenrabatte mit mir verhandeln.

Die Mindestauftragshöhe beträgt 15 €. Alle kleineren Aufträge werden pauschal mit 15 € berechnet.

 

Hinweis zum Vorgehen:

Normalerweise arbeite ich mit den „Änderungen nachvollziehen“ -Funktionen von Microsoft Word und Open Office. Entsprechend nehme ich bevorzugt Dateien im Format .doc, .docx und .odt an. Darüber hinaus biete ich Korrekturen von PDF-Dateien mit Adobe Reader an. Per Hand gewünschte Korrekturarbeiten erhöhen den Arbeitsaufwand und verursachen somit einen Aufpreis.

Soweit nicht anders abgesprochen, erhalten Sie nach Abschluss des Auftrags zwei Dateien von mir. In einer können Sie selbst entscheiden, welche Korrekturen Sie annehmen möchten und in der anderen erhalten Sie den Text zum Vergleich in einer von mir überarbeiteten Version, das heißt mit angenommenen Korrekturen.

Probelektorate biete ich nur bei größeren Aufträgen an. Damit Sie sich dennoch bereits vorab ein Bild von meiner Arbeitsweise machen können, finden Sie hier ein Musterlektorat von mir. (Die Darstellung der pdf-Datei weicht zwar von der originalen odt-Datei, in der das Lektorat durchgeführt wurde, ab, aber auf den Inhalt der Korrekturen und Anmerkungen hat dies keinen Einfluss.)

Weitere Informationen zur Arbeit des Lektors und Korrektors sowie einen umfassenden Einblick in die Honorarkalkulation in diesem Bereich erhalten Sie auf der Seite des Verbands freier Lektorinnen und Lektoren e.V., dem ich ebenfalls angehöre.